Leben mit defekten Venen

Termin

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin:
+41 44 251 43 00
venenzentrum@hirslanden.ch

behandlung bei thrombose

Leben mit defekten Venen

30. September 2015 / Krampfadern, Sport und Venen

Entgegen den Arterien, in denen das Blut mit jedem Herzschlag und hohem Druck in die Peripherie gepresst wird, muss das Blut in den Venen ohne Unterstützung einer starken Pumpe zurück ins Herz fliessen. Während der Evolution des Menschen zum aufrechten Gang hat die Natur dieses Problem ideal gelöst, indem Klappen (Rückschlagventile) in die Venen eingebaut wurden, um einen Rückstrom zum Herz zu garantieren. Dank dem intakten Venenklappen Apparat fliesst das venöse Blut träge von Klappe zu Klappe zurück zum Herz. Bewegte Gelenke und aktivierte Muskeln unterstützen den venösen Rückstrom, indem sie das Venenblut beschleunigen. Sind die Venenklappen dicht, sprechen wir von einem suffizienten Venenklappen Apparat. Ist der Klappenapparat schwach bzw. undicht, werden solche defekten Venenabschnitte als Krampfadern bezeichnet...

venenleiden in den beinen

Krampfadern, welche baldmöglichst therapiert werden sollten

2. September 2015 / Krampfadern, Thrombosen

Die zeitliche Planung der Therapie von Krampfadern ist üblicherweise über Monate oder Jahre möglich, ausser, wenn in kurzer Zeit Komplikationen wie Thrombosen, Spontanblutungen oder „offene Beine“ (lat. = Ulcus cruris ) sehr wahrscheinlich sind. In diesen Fällen sollte eine Therapie möglichst zeitnahe der spezialärztlichen Diagnose erfolgen. Denn die meisten Komplikationen vom Krampfaderleiden bedürfen später einem...

Arteriosklerose

Venen Schmerzen

23. Juli 2015 / Krampfadern, Thrombosen, Venenentzündungen

Bei normalem venösem Blutfluss sind die Venen nicht spürbar. Sind die Venen jedoch gestaut oder entzündet, treten Schmerzen auf. Die Stauung kann durch ein Abflusshindernis entstehen, indem die Vene von aussen zusammengedrückt wird (Tumor, Gebärmuttervergrösserung Schwangerschaft, Venenthrombose usw.). Beim Krampfaderleiden ist die Schlussfähigkeit der Venenklappen vermindert und führt zu einem Rückfluss vom venösen Blut in die Peripherie mit schmerzhafter Schwellung vor allem der Wade und dem Fuss...

blume

Das Stauungsekzem – Hautveränderung beim Krampfaderleiden

23. Juli 2015 / Hautveränderungen der Beine, Krampfadern

Selbst ausgedehnte, grosse Krampfadern können bis zum Auftreten einer Komplikationen über viele Jahre schmerzfrei bleiben. Die Empfehlung, dass nur schmerzhafte Krampfadern therapiert werden müssen, ist falsch, denn das Krampfaderleiden stetig fort, und erst die Komplikation ist schmerzhaft. Hautveränderungen können auf ein Krampfaderleiden hinweisen wie zum Beispiel beim Stauungsekzem (Stauungsdermatitis). Die juckende, gerötete Hautentzündung wird durch eine chronische Stauung des venösen Blutes in der Haut und Unterhaut verursacht.

venentherapie

Venenleiden und Medikamente

29. Juni 2015 / Embolie, Geschwollene Beine, Hautveränderungen der Beine, Krampfadern, Müde Beine, Operation, Sport und Venen, Thrombosen, Venenentzündungen

Sind Venenmittel wie Tabletten und Salben gegen Krampfadern sinnvoll? Defekte Venenklappen von Krampfadern können weder mit Tabletten noch mit Salben repariert werden. Im günstigsten Fall lindern Medikamente die Begleiterscheinungen vom Krampfaderleiden und können eine zusätzliche Unterstützung zur chirurgischen-, kathetertechnischen-, Kleber -, oder Verödungstherapie von Krampfadern sein. Sinnvoll kann eine medikamentöse Therapie auch sein, wenn invasive Massnahmen nicht angewendet werden können, sei dies aufgrund von einem schlechten Allgemeinzustand des Patienten oder fehlenden Möglichkeiten anderer therapeutischer Massnahmen.

ausschnitt gesicht

Schmerzen und Schwellung in der Kniekehle, Wadenschmerzen – Angst vor einer Thrombose

28. Mai 2015 / Geschwollene Beine, Krampfadern, Thrombosen, Venenentzündungen

Ein 50 jähriger Patient bemerkte vor einem Monat eine lokale Schwellung in der Kniekehle mit zunehmendem Spannungsgefühl im Bereich der Schwellung und der Wade. Kauernde Körperstellung verstärken die Beschwerden. Abklärung wegen Befürchtung einer Beinvenenthrombose. Eine vom Patienten vermutete tiefe Beinvenenthrombose ist aufgrund der klinischen Untersuchung unwahrscheinlich. Am ehesten leidet der Patient unter einer Baker Zyste, oder an einer seltenen Erkrankung in der Kniekehle wie zum Beispiel einem Weichteiltumor, einer stark erweiterten Arterie oder Vene, einem lokalen Bluterguss oder einer thrombosierten Krampfader...

Laser behandlung venenleiden

Lasertherapie zur Krampfaderbehandlung

27. April 2015 / Besenreiser, Krampfadern

Bei welcher Krampfaderform ist die Lasertherapie sinnvoll? Die Frage nach Laseranwendung ist in den letzten 20 Jahren stetig hoch geblieben. Primär wurden Laseranwendungen für die kleinen Besenreiser Krampfäderchen an den Beinen empfohlen. Die Resultate waren und bleiben leider bis heute sehr bescheiden. Trotzdem hinterlässt der Begriff „Laser“ bei sehr vielen Personen eine nachhaltige, falsch positive Bedeutung, ungeachtet der jahrzehntelangen schlechten Erfolge. Anfangs der Jahre 2000 -2002 kamen neue Laseranwendungen zur Behandlung grosser Krampfadern auf den Markt. Durch stetige Verbesserungen dieser modernen Kathetermethoden haben sie heute einen berechtigten Stellenwert zur Behandlung von erkranken oberflächlichen Stammvenen (Stammvarikose) erlangt...

Sieben Mythen vom Krampfaderleiden

Sieben Mythen vom Krampfaderleiden

27. März 2015 / Krampfadern, Operation

Mythos 1: Krampfadern entstehen durch Ereignisse. Krampfadern sind in den allermeisten Fällen genetisch bedingt. Viele Patienten/innen berichten, dass ihr Krampfaderleiden erst nach einer oder mehreren Schwangerschaften, nach einer Gipsbehandlung, Unfall, Operation, Reise usw. aufgetreten seien. Das Auftreten der Krampfadern ist in all diesen Fällen jedoch nicht durch das genannte Ereignis bedingt, sondern die familiäre (=genetische) Prädisposition. Die Krampfadern wären auch ohne das Ereignis aufgetreten...

embolie therapie arterie

Nach dem ambulanten lokalen Eingriff von Krampfadern wurde das kosmetische Resultat deutlich schlechter…

27. März 2015 / Besenreiser, Krampfadern

In den meisten Fällen treten Besenreiser- und Retikuläre Varizen (kleine Krampfäderchen) an den Beinen langsam auf und sind harmlos. In den allermeisten Fällen ist eine familiäre Disposition bekannt. Die kleinen Krampfadern können mit der Sklerosierungstherapie/ Schaumverödung (Foamtherapie) therapiert werden. Ganz anders müssen Besenreiser- und Retikuläre Varizen therapiert werden, wenn diese neu einige Wochen oder Monate nach einer Intervention (Operation, Lasertherapie, Verödungstherapie usw.) auftreten...

ausschnitt gesicht

Krampfaderoperation

24. Februar 2015 / Krampfadern, Operation

Angst vor dem Wort „Operation“: beim Krampfaderleiden muss das Wort „Operation der Krampfadern“ relativiert werden. Viele Patienten haben eine falsche Vorstellung betreffend einer bevorstehenden Operation ihrer Krampfadern. Die Krampfadern verlaufen nur einige Millimeter unter der Haut. Deshalb ist der operative Eingriff sehr oberflächlich und im Vergleich zu anderen Operationen wenig invasiv. Auch bei der Anwendung der modernen Methoden (endovenöser Katheter, Laser, Radiofrequenz, Kleber usw.) müssen in den allermeisten Fällen die Seitenäste operativ entfernt werden. Wie lang dauert die Operation von Krampfadern? ...

Scroll Up